Neuer Frankfurter Garten befindet sich im romantischen Stadtteil Ostend unweit der Europäischer Zentralbank. Inmitte des Grün-Gürtels umgeben von majestätischen Skyline Frankfurts macht ihr es euch so richtig gemütlich. Der Neuer Frankfurter Garten steht für einen aktiven Schutz der natürlichen Lebensräume im urbanen Raum und öffnet völlig neue Wege für das nachbarschaftliches Miteinander, autarke Selbstversorgung, Klima-, Umwelt- und Zivilschutz.  

Der Neuer Frankfurter Garten steht für einen aktiven Schutz der natürlichen Lebensräume im urbanen Raum und öffnet völlig neue Wege für das nachbarschaftliches Miteinander, Selbstversorgung, Bildung, Klima- und Bienenschutz.  

Unsere 10 Bäume und hunderte von Pflanzen sind Lebenswichtig für ein gesundes Klima im Ostend, denn sie nehmen pro Tag bis zu 240 Kilogramm CO2 auf, so viel wie hundert Kleinwagen im Durchschnitt auf 15 Kilometer in die Luft pustet. Außerdem filtern sie Schadstoffe aus der Luft: Bakterien, Pilzsporen und Staub. Sie produziert täglich rund 110.000 Liter Sauerstoff, das entspricht in etwa dem Tagesbedarf von 260 Menschen. Über ihre Blätter verdunsten sie täglich bis zu 5000 Liter Wasser. Die heiße, staubige Luft aus der Nachbarschaft wird von Neuen Frankfurter Garten gekühlt, gefiltert, befeuchtet und wieder in die Bodennähe zurückgeführt. Außerdem ist der Neuer Frankfurter Garten frei von Kernenergie, Einwegverpackung und Plastik.
 
Bio, Regional, Saisonal, Klima gerecht. Während der Saison bieten wir jede Wochenende eine frische, saisonal geprägte und kreative "Garten-Küche". Kommt ins Grüne und macht es Euch so richtig gemütlich im Neuen Frankfurter Garten. Diese befindet sich im romantischen Ostend unweit der Europäischen Zentralbank. Unser Team wird euch mit hausgemachten und lokalen Bio-Köstlichkeiten verwöhnen.
 
In unserem Programm bieten wir Workshops und Führungen für Kita- und Schulgruppen aller Altersklassen an. Zur Entfaltung der Sinne und des Denkens bieten wir unzählige Möglichkeiten für experimentelles, interaktives und dialogisches Lernen. 
 
Der Mensch ist mit Sicherheit einer der einflussreichsten Ökofaktoren. Im Verhältnis zwischen Umwelt und Mensch übernimmt der Mensch den agierenden Part, wenn er die Natur verändert, um sich selbst einen Vorteil zu geben und seine Lebensbedingungen qualitativ und quantitativ zu verbessern. Dies tut er, indem beispielsweise Wälder gerodet werden. Leider werden gerade die alten hohlräumigen Bäume entfernt, die der wild lebenden Honigbiene geeignete Rückzugräume anbieten. Die folge ist, dass jedes Jahr viele Bienenvölker sterben, weil sie keine geeigneten Nistplätze in der Natur vorfinden oder weil sie keiner annimmt. Ferne kann Mangel an geeigneten Lebensräumen die Verbreitung von Krankheiten begünstigen und eine massenhafte Bienensterben auslösen.
 
Wir bieten Einblick in die Kunst der Zeidlerei, gestalten Bienenbäume und Klotzbeuten und betreuen in freier Natur Nistplätze für Naturschwärme und wild lebende Honigbienen. Durch dem Bau von geeigneten Nistplätzen und Hohlräumen in Baustämmen und Bäumen leistet die moderne Zeidlerei unersetzliches Beitrag zum nachhaltigen Erhalt und Verbreitung einer gesunden Population von Honigbienen. Dabei nutzen wir die natürlichen Ressourcen unserer modernen Stadt, die mit ihrem Parkanlagen einen geschützten Freiraum für das inzwischen fragile Leben der Bienen bietet. So können wir die biologische Vielfalt des Rhein-Main Gebietes erweitern und durch behutsame gestalterische Maßnahmen seine Attraktivität erhöhen: Sowohl in intensiv gepflegten, als auch im brachliegenden städtischen Flächen sollen neue „wilde“ Lebensräume entstehen. 

Für all diese Arbeit bekommen wir kein institutionelles Geld. Viele helfen uns, aber diese Spenden decken leider die anfallenden Kosten nicht. Ohne Ihre Hilfe können wir diese Arbeit nicht im gleichen Maße fortsetzen, geschweige weiter ausbauen.
Wir wären sehr dankbar, Dich zu unserem Unterstützerkreis zählen zu dürfen und bedanken uns schon jetzt für Deine Großzügigkeit. Spendenquittungen sind selbstverständlich möglich. 

Frankfurter Volksbank 
IBAN DE45 5019 0000 6101 1392 70
BIC FFVBDEFF 
 
Mit Dank, den besten Wünschen für das Jahr 2019 und mit herzlichen Grüßen, 
Cherilyn & Corina Haurova
Bienen-Baum-Gut e.V.
Neuer Frankfurter Garten
Danziger Platz 
60314 Frankfurt am Main

Wofür steht Bienen Baum Gut?



Bienen
Bienen müssen als wichtigste Bestäuber für die Pflanzenwelt und somit als Lebensgrundlage für die Menschen erhalten und geschützt werden. Wir setzen uns dafür ein, dass Bienen der größtmögliche Freiraum zur Entfaltung unter möglichst natürlichen Bedingungen gewährt wird. Eben damit Bienen in ihrem natürlichen Lebenszyklus und ihren Selbstheilungsmaßnahmen nicht gestört werden.

Baum
Stellvertretend für die gesamte Pflanzenwelt. Bienen und Pflanzen brauchen sich gegenseitig. Zudem haben Bienen immer schon in hohlen Bäumen gelebt. Bienen- und Naturschutz gehören für uns selbstverständlich zusammen.

Gut  
Wie kann ein gutes Leben, das in Einklang mit der natürlichen Umgebung steht aussehen? Schaffen wir uns also selbst ein Gut, oder besser mehrere, als Orte der Begegnung & des Austauschs. Denn Bienen- und Naturschutz funktionieren nicht ohne Volksbildung. Statt einer belehrend schulmeisterlichen Bildung glauben wir an die Selbsterziehung  der Menschen durch dichteren Kontakt mit der Natur und einem offenen Austausch mit anderen Menschen. 


Wofür steht unsere Rune? 

 
Fehu-Sowilo ist die Rune der Lichtfülle, die Energie bündelt. Ihr Bild erinnert an einen Lebensbaum oder eine magische Sprossung. Sie wurde uns verliehen um Liebe und Verständnis mit anderen zu teilen.  Gleichzeitig erinnert sie uns daran, dass uns nichts gehört, wir haben alles nur geborgt. 

Fehu ᚠ weist auf spirituellen Reichtum hin, den wir zum Wohl aller nutzen sollen. Es ist eine Rune der selbstlosen Fülle. 
Kraut: Brennessel.  Baum: Holunder. Stein: Moosachat 

Sowilo ᛊ hat die Gabe, die Dinge zum Reifen zu bringen. Die Sonne ist die Spenderin des Lebens. Ihr Licht vertreibt die Dunkelheit und verjüngt den Geist. 
Kraut: Mistel.  Baum: Wacholder. Stein: Rubin.  

Garten Öffnungszeiten 

Sommer


1. APRIL - 31. OKTOBER:

Samstag, Sonntag: 13-20 Uhr 

Dienstag, Mittwoch, Freitag: 16-20 Uhr 

   

 

Garten Öffnungszeiten 

Winter


1.
NOVEMBER - 31. MÄRZ

Samstag, Sonntag: 14-17 Uhr

   

Bienenbaum Wipfelpfad Führungen

   

 bei gutem Wetter vom April bis August

 Samstag  14:00 - 16:00 & nach Absprache 0178-63 788 27 


Garden opening times

Winter

1st November to 31st March 
Saturday, Sunday: 1-8 pm

Summer

1st April to October 31st 
Saturday, Sunday: 1-8 pm
Tuesday, Wednesday, Friday: 4-8pm


Bienenbaum Wipfelpfad Tours

Saturday 2 - 4 pm & by appointment

Bienen-Baum-Gut e.V.
Neuer Frankfurter Garten, Danziger Platz, 60314 Frankfurt am Main

Gemeinnütziger Verein | Vereinsregister VR 16141 | Steuernummer: 045/255/12200
Vorstand: Corina & Cher Haurová | Tel.: +49178-6378827 | Mail: info@bienen-baum-gut.de